Kurkuma bei Demenz

Kurkuma gegen Demenz

Demenz ist eine ernste Erkrankung.

Video: Kurkumin und die Auswirkung auf Demenz

Es wirft dich im Alltag zurück, du vergisst, wer deine Familie und deine Freunde sind und du denkst, du würdest 20 Jahre in der Vergangenheit leben. Ein richtiges Funktionieren in der Gesellschaft wird dir durch diese Krankheit Tag für Tag genommen.
Und das schlimmste dabei ist: Diese Erkrankung schadet nicht nur dir, sondern stellt auch für all deine Mitmenschen eine unglaubliche Belastung dar.
Lange Zeit war die allgemeine Auffassung von Heilmethoden zu Alzheimer ernüchternd, doch seit wenigen Jahren hat die Wissenschaft festgestellt, dass Kurkuma im Begriff ist, Alzheimer vorbeugen und sogar in Stücken (bis hin zur Vollständigkeit) heilen zu können.

Mann mit Alzheimer Krankheit

Bei einer Untersuchung 2013 im japanischen Kariya Toyota General Hospital wurde in drei getrennten Fallstudien festgestellt, dass Kurkuma die Symptome von Demenz mindert und die kognitiven Leistungen der Patienten verbesserte. Durch die Gabe von nur einem Gramm Kurkuma täglich, wurde eine deutliche Verbesserung der Symptome einer Demenz festgestellt. Gleichzeitig wurde der Gedächtnisverlust durch Alzheimer vermindert.

Indien ist kaum von der Alzheimer Krankheit befallen

Schon bevor es aussagekräftige Studien bezüglich der heilenden Wirkung von Kurkuma auf die Alzheimer Krankheit gab, wurde spekuliert, dass dieses Gewürz aus der Ingwerknollenfamilie (auch genannt Gelbwurz) genau dazu in der Lage ist.
Der Grund liegt darin, dass Kurkuma ein äußerst beliebtes Gewürz in Indien ist und es im südasiatischen Bereich so gut wie gar keine Alzheimer gibt.
Schlussendlich hat sich bei einer Studie an der Universität Los Angeles herausgestellt, dass dies kein Zufall war.
Kurkuma, genauer gesagt der enthaltene Farbstoff Kurkumin, besitzt positive Auswirkungen auf deine Gesundheit und die Fähigkeit Alzheimer effektiv vorzubeugen.

Kurkuma für eine verbesserte Gehirnleistung

Die heilende Wirkung durch Curcuma auf Alzheimer kommt durch die unzähligen Eigenschaften des sekundären Pflanzenstoffs Kurkumin zustande. Die Liste der Vorteile für unsere Gesundheit scheint endlos zu sein.

Folge Wirkungen wurden belegt und haben einen beachtlichen Einfluss auf unsere kognitive Leistung:

  • Antiseptisch
  • Antibakteriell
  • Sauerstoffanreichernd
  • Entzündungshemmend
  • Antioxidativ

All jene Wirkungen hätten auf unser Gehirn allerdings keinen heilenden Einfluss, wenn Kurkumin nicht in der Lage wäre, unsere Gehirnschranken zu durchdringen. Kaum ein anderes Lebensmittel besitzt Nährstoffe mit einer solch heilsbringenden Wirkung.

Sobald das Kurkumin also unsere Gehirnschranken passiert hat, kann es seine volle Wirkung entfalten und sorgt in erster Linie dafür, dass die Oxidationsprozesse verlangsamt werden.
Unsere mentale Leistungsfähigkeit steigert sich und wir altern langsamer.
Zudem werden neue Synapsen im Gehirn verknüpft. Ein Vorgang, der bei dementen Menschen nicht mehr richtig von statten geht, weil zu wenige Ressourcen das Gehirn erreichen.
Plötzlich nimmt die Gedächtnisleistung wieder zu.
Doch bis hier hin wird allerdings noch kein Alzheimer bekämpft, sondern bloß unsere Gedächtnisleistung erhöht.

Was muss passieren, damit Alzheimer geheilt werden kann?

Alzheimer entsteht vermutlich in erster Linie durch Protein-Ablagerungen zwischen den Nervenbahnen. Auf diese Weise können unsere Zellen nicht mehr mit einander kommunizieren und Informationen bleiben auf der Strecke.
Beispiel: Der Patient sieht seine Ehefrau, doch die Information (Das Bild) auf seiner Netzhaut erreicht nicht die Zelle, die das Signal dafür gibt, dass die eigene Ehefrau vor dem Patienten steht. So ist der Patient davon überzeugt, dass irgendeine beliebige Frau vor seinen Augen steht und erkennt seine eigene Ehefrau nicht wieder.
Durch Kurkumin werden die Ablagerungen zwischen unseren Nervenbahnen abgebaut und abtransportiert. Dies fördert die Kommunikation zwischen all unseren Nervenzellen im Gehirn. Das hat unter anderem ein japanischer Arzt des Kariya Toyota General Hospitals in einer Fallstudie festgestellt.
Bei vielen Patienten wurde nach einem Jahr starke Fortschritte in der kognitiven Leistung verbucht.

Vollständige Auflösung von Alzheimer durch Kurkuma

Kennst du jemanden, der dir nahe steht und an Demenz leidet? Sorge dafür, dass diese Person für die nächsten 3 Monate täglich mindestens 1 Gramm, besser sogar 2 Gramm Kurkuma zu sich nimmt.
Schon in dieser Zeit können beachtliche Fortschritte der kognitiven Leistung erreicht werden.
Es ist sogar möglich, dass die Erkrankung vollständig schwindet, sobald die Einnahme für einen langen Zeitraum (etwa) ein Jahr regelmäßig vorgenommen wird.
Es ist aberwitzig, dass Pharmakonzerne und Forschungsinstitute Milliarden an Kapital in die Findung eines wirksamen Medikaments gegen Alzheimer stecken und dabei völlig außen vor lassen, dass die Natur für alles vorgesorgt hat.
Nicht jede Krankheit muss mit aggressiven Medikamenten mit vielen Nebenwirkungen behandelt werden. Es reicht gelegentlich schon, dass wir uns ganz bewusst von der Werbung der Pharmakonzerne loseisen und die Augen danach offen halten, was von Beginn an auf der Erde da gewesen ist.
Curcuma ist ein Naturheilmittel und für wenig Geld in einer hohen Qualität zu haben. Wieso also viel Geld in Medikamente stecken?

Alzheimer zuverlässig vorbeugen

Auch in jungen Jahren können wir viel dafür tun, dass unsere kognitive Fähigkeit über viele Jahre hinweg auf ein absolutes Maximum gesteigert wird. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass unser Risiko, an Alzheimer bzw. Demenz zu erkranken so niedrig wie möglich gehalten wird.
Was ist dafür notwendig?
Eine Möglickeit ist hochwertiges Kurkuma in Bio Qualität zu einem deiner Standartgewürze zu machen.
Es passt perfekt zu Hülsenfrüchten, Reis, Kartoffeln und Eiern – zu Salaten sowieso.
Wieso nicht zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen und eine leckere Mahlzeit mit einem Leistungsschub für dein Gehirn kombinieren?

Fazit: Ab jetzt kräftig mit Kurkuma würzen

Egal im welchen Alter: Curcuma ist für das Gehirn echtes und legales Doping. Dabei spielt es keine Rolle, ob du von Alzheimer betroffen bist oder noch zarte 20 Jahre alt bist.
Durch die regelmäßige Einnahme von Kurkuma bzw. Kurkumin hilfst du mit, damit deine grauen Zellen noch lange funktionieren.

 Das könnte dich auch interessieren: